Gutes Ergebnis: 80,9 Millionen Euro vor Steuern - comdirect Gruppe mit rund 2,3 Millionen Kunden - Dividendenvorschlag in Höhe von 42 Cent pro Aktie

Quickborn, 17.02.2011

Quickborn / Frankfurt am Main. Die comdirect Gruppe hat für das Geschäftsjahr 2010 ein Vorsteuerergebnis in Höhe von 80,9 Millionen Euro erzielt (Vorjahr: 76 Millionen Euro). Das zum Halbjahr aufgestellte Ziel von 80 Millionen Euro wurde damit leicht übertroffen. "Wir sind in 2010 weiter gewachsen und haben ein gutes Ergebnis abgeliefert. Die Zuwächse beim Kundenvermögen, Konten und Trades bestätigen unser Geschäftsmodell und unsere programmatische Stoßrichtung", sagt Dr. Thorsten Reitmeyer, Vorstandsvorsitzender der comdirect bank. Die Aktionäre sollen von der positiven Entwicklung profitieren: Der Hauptversammlung wird eine Dividende in Höhe von 42 Cent pro Aktie vorgeschlagen.

Im Geschäftsjahr 2010 hat die comdirect Gruppe Erträge von 290,9 Millionen Euro erwirtschaftet. Sie liegt damit über dem Vorjahreswert (283,9 Millionen Euro). Der Zinsüberschuss lag nach Risikovorsorge bei 101,8 Millionen Euro (Vorjahr: 110,0 Millionen Euro) - eine Folge der anhaltend niedrigen Marktzinsen. Mehr Trades sorgten für einen um 16 Prozent gestiegenen Provisionsüberschuss, der sich auf 172,8 Millionen Euro erhöhte (Vorjahr: 148,8 Millionen Euro). Der Verwaltungsaufwand stieg durch erhöhte Marketingaufwendungen auf 210 Millionen Euro (Vorjahr:198,9 Millionen Euro).

Im Geschäftsfeld B2C (comdirect bank AG) erhöhte sich die Kundenzahl seit Jahresbeginn um 108.301 auf 1.559.021. Das betreute Kundenvermögen liegt Ende Dezember mit 26,32 Milliarden Euro um 18,3 Prozent über dem Jahresendwert 2009 (22,24 Milliarden Euro). Mit insgesamt 647.048 Girokonten verzeichnete die comdirect bank 2010 ein Plus von 113.120 Konten gegenüber 2009. Die Zahl der Tagesgeld PLUS-Konten erhöhte sich um 17,7 Prozent auf 1.130.998 - die Anzahl der Depots um 4 Prozent auf 748.151.

Im Geschäftsfeld B2B (ebase GmbH) lag die Zahl der Wertpapierdepots Ende 2010 bei 737.054 - das sind 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Das betreute Kundenvermögen erhöhte sich kursbedingt und durch Neugeschäft um 21,6 Prozent auf 16,2 Milliarden Euro.

Reitmeyer:"Unsere Wachstumszahlen 2010 können sich sehen lassen: plus 145 Tausend Kunden, 7 Milliarden Euro mehr Kundenvermögen und 1,5 Millionen Depots im Wertpapiergeschäft. Der gute Start in das neue Geschäftsjahr macht uns zuversichtlich für eine wiederum erfreuliche Geschäftsentwicklung 2011."

Der vollständige Geschäftsbericht wird am 22. März 2011 veröffentlicht. Die hier angegebenen Zahlen sind nicht testiert.

Zahlen kompakt
Tsd. Euro
2009*
Q1/10
Q2/10
Q3/10
Q4/10
2010
2010 vs 2009*
Zinsüberschuss vor
Risikovorsorge
108.693 23.973 22.627 26.218 29.256 102.074 -6,09 %
Risikovorsorge
 
1.299 -79 -178 -392 394 -255 -119,63 %
Provisionsüberschuss
 
148.757 38.791 45.293 40.127 48.561 172.772 16,14 %
Sonstiges
Ergebnis
25.107 7.122 3.368 3.338 2.483 16.311 -35,03 %
Verwaltungsauf-
wendungen
198.918 48.625 50.584 48.025 62.794 210.028 5,59 %
Ergebnis vor
Steuern**
75.993 21.182 20.526 21.266 17.900 80.874 6,42 %
Ergebnis nach
Steuern
56.624 15.682 15.127 15.371 13.454 59.634 5,32 %

*Mit der ebase GmbH

**2009 inkl. Restrukturierungsaufwendungen
Aktuelle Bilder zur Bilanzpressekonferenz am 17. Februar finden Sie ab 15 Uhr unter


Hinweis an Redaktionen:
Alle Pressemeldungen finden Sie unter . Sofern Sie keine Pressemitteilungen mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte kurz unter presse@comdirect.de mit.

Pressearchiv