Monatszahlen Januar 2011: 792.425 Wertpapierorders im B2C-Geschäft ausgeführt

Quickborn, 07.02.2011

Quickborn. Die Kundengesamtzahl der comdirect Gruppe betrug Ende Januar 2.303.212 (Dezember: 2.296.075). Es wurden 1.483.823 Wertpapierdepots geführt (Dezember: 1.482.023) und das betreute Kundengesamtvermögen lag im Januar bei 42,56 Mrd. Euro (Dezember: 42,54 Mrd. Euro).

Im Geschäftsfeld B2C (comdirect bank) wurden 792.425 Wertpapierorders ausgeführt (Dezember: 672.874). Die Kundenzahl lag im Januar bei 1.568.124 (Dezember: 1.559.021). Ende Januar wurden 752.598 Wertpapierdepots geführt (Dezember: 748.151). Die Zahl der Girokonten stieg auf 661.577 (Dezember: 647.048), die Zahl der Tagesgeld PLUS Konten auf 1.143.008 (Dezember: 1.130.998). Das betreute Kundenvermögen lag im Januar bei 26,41 Mrd. Euro (Dezember: 26,32 Mrd. Euro). Davon entfallen 16,29 Mrd. Euro auf das Depotvolumen (Dezember: 16,11 Mrd. Euro) und 10,12 Mrd. Euro auf das Einlagevolumen (Dezember: 10,21 Mrd. Euro).

Im Geschäftsfeld B2B (ebase) wurden im Januar 735.088 Kunden betreut (Dezember: 737.054). Das betreute Kundenvermögen lag im Januar bei 16,15 Mrd. Euro (Dezember: 16,22 Mrd. Euro).

comdirect Gruppe: B2C und B2B
B2C: comdirect bank AG
B2B: ebase GmbH (ohne Commerzbank Depots und Assets)


Hinweis für Redaktionen
Jeweils am fünften Bankarbeitstag nach Monatsende veröffentlicht die comdirect bank die aktuellen Daten auf ihrer Website unter , dort unter "Zahlen & Fakten". Alle Pressemitteilungen unter . Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de

Pressearchiv