Pressemitteilung

13.01.2011 - comdirect Brokerage Index: Aktien und Zertifikate im Fokus

Wachsendes Marktvertrauen - Käufe bei Aktien und Zertifikaten - Verkäufe bei Fonds und Anleihen - Indexstand Dezember 2010: 99,6 Punkte

Quickborn. Der comdirect Brokerage Index liegt aktuell bei 99,6 Punkten (Vormonat: 106,8) und signalisiert damit über alle betrachteten Anlageklassen hinweg leichte Verkaufstendenzen. Je nach Wertpapiergattung lassen sich hierbei unterschiedliche Trends erkennen: Während Aktien und Zertifikate bei Privatanlegern auf der Kaufliste stehen, werden Anleihen und Fonds eher verkauft. Eine Ausnahme bei den Fonds bilden börsengehandelte Indexfonds (ETFs) - sie verzeichnen deutliche Zuwächse. "Diese Entwicklung spricht für das Vertrauen der Anleger in die positive Entwicklung der Märkte", sagt Stefan Wolf, Produktmanager bei der comdirect bank und ergänzt: "Aktien und Zertifikate haben sich ihren festen Platz im Anlegerspektrum zurückerobert. Von Direktinvestments in diese Papiere versprechen sich Anleger derzeit die besten Renditechancen."

comdirect Brokerage Index Dezember 2010 (Quelle: comdirect)


Quelle: comdirect bank


Steuerliche Aspekte seien ein möglicher Grund für die verstärkten Verkäufe bei Fonds und Anleihen. "Um die Steuerlast zu mindern, kann es für viele Investoren sinnvoll sein, Verluste zu realisieren und sie mit aufgelaufenen Gewinnen zu verrechnen." Vor allem bei aktiv gemanagten Fonds war im Dezember die Verkaufsbereitschaft der Anleger hoch. Und während Anleihen im Vormonat noch gefragt waren, sank der Index für diese Anlageklasse deutlich auf 68,2 Punkte (Vormonat: 82,2). "Das Interesse an Sonderthemen hat spürbar abgenommen - sicherlich auch bedingt durch kurzfristige Gewinnmitnahmen", so Wolf.

Der comdirect Brokerage Index im Detail
 
Dezember 2010
November 2010
Index gesamt 99,6 106,8
Aktien 103,0 108,6
Fonds (ohne Sparpläne) 68,2 82,2
Zertifikate 104,8 105,4
Renten 79,1 109,9
Optionsscheine 101,1 107,4
Hintergrund comdirect Brokerage Index
Der comdirect Brokerage Index erscheint monatlich. Die Daten zur Berechnung des comdirect Brokerage Indexes sind repräsentativ für das Verhalten der Privatanleger in Deutschland. Der Index zeigt, ob die Privatanleger tendenziell stärker in Wertpapiere investieren oder ob die Investitionsneigung eher rückläufig ist. Für die Berechnung des Indexes werden die Wertpapierkäufe den -verkäufen der 700.000 Depotkunden der comdirect bank AG gegenübergestellt und mit dem langjährigen Durchschnitt verglichen (Basiswert Januar 2005 bis Dezember 2009 = 100).

Orders institutioneller Kunden fließen nicht in die Auswertung ein. Für die Berechnung des Indexes ist es unerheblich, ob die Gesamtzahl der Wertpapierorders im Berichtsmonat gestiegen oder gesunken ist. Ein Indexstand über 100 Punkten zeigt an, dass die Kaufbereitschaft der Anleger im betrachteten Monat zunahm; ein Stand unter 100 Punkten deutet auf eine rückläufige Investitionsbereitschaft hin.

Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter . Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de.
 

Pressearchiv