Pressemitteilung

16.12.2010 - Jahreswechsel: Termine für Wertpapierhandel beachten

Quickborn. Für Anleger kann es aus steuerlichen Gründen sinnvoll sein, noch in diesem Jahr Buchverluste aus Wertpapiergeschäften zu realisieren. Gelegenheit dazu besteht bis zur Jahresschlussbörse am 30. Dezember. Wer an diesem Tag noch Wertpapierorders aufgeben und auf mögliche Kursentwicklungen reagieren möchte, sollte allerdings die Geschäftszeiten der Börsen beachten. In Deutschland endet der Handel an den Präsenzbörsen wie Frankfurt, Stuttgart und München sowie beim elektronischen Handelssystem Xetra um 14 Uhr.

"Anleger sollten ihre Aufträge nicht auf den buchstäblich letzten Drücker abgeben, damit sichergestellt ist, dass sie noch rechtzeitig vor Handelsschluss an die Börse weitergeleitet werden können", sagt Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei der comdirect bank.

Die Handelszeiten im außerbörslichen Handel können von der genannten Zeit abweichen. Deshalb sollten sich Anleger bei den unterschiedlichen Anbietern informieren, bis wann sie Wertpapierorders erteilen können.

Eine Liste mit den außerbörslichen Handelspartnern der comdirect finden Interessierte unter http://www.comdirect.de/livetrading


Hinweis für Redaktionen:
Alle Pressemeldungen finden Sie unter . Sofern Sie
keine Pressemitteilungen mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte unter
presse@comdirect.de mit.

Pressearchiv