Pressemitteilung

15.10.2010 - comdirect Umfrage: Frauen folgen beim Immobilienkauf ihrer Intuition

Quickborn. Beim Kauf eines Hauses oder einer Wohnung verlassen sich Frauen deutlich häufiger auf ihre Intuition als Männer. 85 Prozent geben an, eine Immobilie müsse ihnen auf den ersten Blick und aus dem Bauch heraus gefallen, damit sie überhaupt in die engere Wahl für einen Kauf kommt (Männer: 76,9 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der comdirect bank, durchgeführt vom Hamburger Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF).

Vielen Frauen (48,6 Prozent) ist es zudem besonders wichtig, dass sich die eigene Immobilie in der Nähe der Eltern oder der eigenen, erwachsenen Kinder befindet (Männer: 37,5 Prozent). Auch die Umgebung ist für Frauen ein entscheidendes Kriterium: 46 Prozent würden darauf achten, dass das eigene Haus oder die eigene Wohnung durch eine Top-Lage überzeugt (Männer: 36,7 Prozent). Kaum Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt es bei der Frage, ob eine eigene Immobilie auch für das Alter geeignet sein soll. 81,3 Prozent der Frauen und 80,4 Prozent der Männer würden besonderen Wert darauf legen, dass die eigenen vier Wände auch noch viele Jahre nach dem Kauf den eigenen Bedürfnissen entsprechen - entweder zum altersgerechten Wohnen oder als langfristige Kapitalanlage.

"Angesichts des aktuell niedrigen Zinsniveaus sind Immobilien derzeit besonders gefragt als Baustein einer soliden Altersvorsorge. Wer bis zum Rentenalter sein Haus oder seine Wohnung abbezahlt hat, der hat im Alter gegenüber Mietern einen unschlagbaren Vorteil: dauerhaft mietfreies Wohnen", sagt Tobias Lücke, Leiter Baufinanzierung der comdirect bank.


Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen unter . Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter
presse@comdirect.de

Pressearchiv