Für 54 Prozent der Deutschen ist die laufende Risikokontrolle eines Wertpapierdepots wichtig

Quickborn, 12.05.2010



54 Prozent der Deutschen halten es für wichtig, das Risiko eines Wertpapierdepots laufend zu überwachen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der comdirect bank, durchgeführt vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung. "Wer Vermögen aufbauen möchte, sollte sein Depot regelmäßig im Blick haben und auf Veränderungen am Markt rechtzeitig reagieren", sagt Olaf Jäger-Roschko, Leiter Anlageberatung PLUS bei der comdirect bank. "Doch nur wenige Privatanleger sind in der Lage, sich laufend um ihre Investments zu kümmern oder die Fülle an Marktinformationen zu verarbeiten." Bei der neuen comdirect Anlageberatung PLUS übernimmt ein speziell entwickeltes Computersystem die kontinuierliche Risikokontrolle. Börsentäglich werden die Depots der Kunden überwacht und analysiert. Bei Handlungsbedarf wird der Kunde direkt informiert und erhält konkrete Empfehlungen.

Weitere Informationen: http://www.comdirect.de/anlageberatung

Pressearchiv