English

Monatszahlen Januar 2010: 662.923 Wertpapierorders im B2C-Geschäft ausgeführt

Quickborn, 05.02.2010

Quickborn. Die Kundengesamtzahl der comdirect Gruppe betrug Ende Januar 2.149.960 (Dezember: 2.150.563). Es wurden 1.418.814 Wertpapierdepots geführt (Dezember: 1.419.037) und das betreute Kundengesamtvermögen lag im Januar bei 35,29 Mrd. Euro (Dezember: 35,57 Mrd. Euro).

Im Geschäftsfeld B2C (comdirect bank) wurden 662.923 Wertpapierorders ausgeführt (Dezember: 555.226). Die Kundenzahl lag im Januar bei 1.451.981 (Dezember: 1.450.720). Ende Januar wurden 720.835 Wertpapierdepots geführt (Dezember: 719.194). Die Zahl der Girokonten stieg auf 543.796 (Dezember: 533.928), die Zahl der Tagesgeld PLUS Konten auf 968.670 (Dezember: 960.935). Das betreute Kundenvermögen lag im Januar bei 22,11 Mrd. Euro (Dezember: 22,24 Mrd. Euro). Davon entfallen 13,01 Mrd. Euro auf das Depotvolumen (Dezember: 13,16 Mrd. Euro) und 9,10 Mrd. Euro auf das Einlagevolumen (Dezember: 9,08 Mrd. Euro).

Im Geschäftsfeld B2B (ebase) wurden im Januar für 697.979 Kunden Wertpapierdepots geführt (Dezember: 699.843). Das betreute Kundenvermögen lag im Januar bei 13,18 Mrd. Euro (Dezember: 13,33 Mrd. Euro).

comdirect Gruppe: B2C und B2B
B2C: comdirect bank AG
B2B: ebase GmbH (ohne Commerzbank Depots, Assets und Wertpapierorders)


Hinweis für Redaktionen:
Jeweils am fünften Bankarbeitstag nach Monatsende veröffentlicht die comdirect bank die aktuellen Daten auf ihrer Website unter www.comdirect.de/ir, dort unter "Zahlen & Fakten".

Pressearchiv