Finanztipp: Clever sparen

Quickborn, 20.01.2010

Quickborn. Des Kreditnehmers Freud ist des Sparers Leid: niedrige Zinsen. Anleger stehen derzeit vor der Herausforderung ihr Erspartes möglichst geschickt anzulegen, um trotz der aktuellen Niedrigzinsphase eine gute Rendite zu erzielen. Generell gilt: Ein Teil des Ersparten sollte immer schnell verfügbar sein, zum Beispiel für unvorhergesehene Ausgaben. Dafür eignet sich etwa ein Tagesgeldkonto. Das Geld auf diesem Konto ist täglich verfügbar und häufig besser verzinst als auf einem Sparbuch. Und: Sollten die Zinsen in Zukunft steigen, stehen die Chancen gut, dass es auch auf dem Tagesgeldkonto höhere Zinsen gibt. "Wie allerdings sich die Zinsen in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln, lässt sich nur schwer abschätzen", sagt Sabine Münster, Anlageexpertin bei der comdirect bank. Wer langfristig lieber auf Nummer sicher gehen möchte, kann zum Beispiel ein Laufzeitkonto eröffnen. Bei der comdirect bank lassen sich damit aktuell vier Prozent Zinsen p. a. bei einer Anlagedauer von zehn Jahren sichern. "Anleger sind dann völlig unabhängig von der jeweiligen Zinsentwicklung oder dem Auf und Ab an den Kapitalmärkten. Zudem wissen sie ganz genau, welchen Zins sie während der gesamten Laufzeit garantiert erhalten", sagt Münster.

Weitere Informationen:
http://www.comdirect.de/laufzeitkonto
http://www.comdirect.de/tagesgeld

Pressearchiv