Erfahrungsberichte

Kevin B.

Auszubildender zum Bankkaufmann

Der Beruf des Bankkaufmanns faszinierte mich bereits seit einem Praktikum im Jahr 2007. Seitdem war mir klar, dass ich nach meinem Abitur die Ausbildung zum Bankkaufmann machen möchte.

Schon bei der Bewerbung fiel mir das freundliche und nette Umfeld von comdirect auf. Das Auswahlverfahren bestand aus zwei Teilen: Ein schriftlicher Test und ein klassisches Assessment Center, das sich aus einem Interview und drei Übungen zusammen setzte. Bereits einen Tag nach dem Assessment Center erhielt ich einen Anruf, dass ich das Auswahlverfahren erfolgreich absolviert hatte. Nun standen mir zweieinhalb spannende und lehrreiche Jahre bevor.

Was mir gefallen hat: Als Auszubildender bei comdirect wurde mir viel Vertrauen entgegengebracht. So führte ich nach etwa zwei Monaten die ersten Kundengespräche. Anfangs saß ein Tutor neben mir, der mir bei aufkommenden Fragen half.

Besonders gut finde ich, dass es Azubis bei comdirect möglich ist, in Form von zwei- bis dreiwöchigen Hospitationen sämtliche Abteilungen des Hauses kennenzulernen. In zwei vierwöchigen Hospitationen konnte ich das Filialleben bei der Commerzbank erleben.

Der theoretische Teil der Ausbildung findet in Form von Blockunterricht an der Berufsschule Pinneberg statt. Ein Schulblock dauert etwa vier Wochen.

Alles in allem kann man sagen, dass comdirect einem viele Möglichkeiten, auch nach der Ausbildung, bietet. Zum Beispiel wird man bei der Weiterbildung zum Bankfachwirt unterstützt.

Sofern Interesse an einer Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau besteht, kann ich nur jedem empfehlen, sich bei comdirect zu bewerben. Neben vielen netten und freundlichen Kollegen und Kolleginnen wartet eine spannende und interessante Ausbildungszeit.

Ihre Ansprechpartner
bei comdirect

Jobsuche

Suche absenden

Aktuelle Termine

12. & 13. September 
Junge Messe, Norderstedt