English

Ad-hoc-Mitteilung

21.10.2004 - comdirect bank: Neunmonatsergebnis um 33% gesteigert

Die comdirect bank (ISIN DE0005428007) hat ihren Gewinn vor Steuern in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf 42,4 Mio. Euro gesteigert und liegt damit gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres (31,9 Mio. Euro) um 33,1 % im Plus. Im dritten Quartal 2004 hat die Bank einen Gewinn vor Steuern von 9,4 Mio. Euro erzielt.

Der Provisionsüberschuss stieg in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahreswert von 61,2 Mio. Euro um 10,2 % auf 67,4 Mio. Euro. Der Zinsüberschuss vor Risikovorsorge ging um 6,7 % auf 42,8 Mio. Euro zurück; im Vorjahr betrug er 45,8 Mio. Euro.

Die Verwaltungsaufwendungen sanken um 3,8 % unter den Wert des Vorjahres; von 81,0 Mio. Euro auf 77,9 Mio. Euro. Der Personalaufwand reduzierte sich um 7,3 % auf 21,2 Mio. Euro. Der Sachaufwand erhöhte sich aufgrund gestiegener Aufwendungen für Neukundengewinnung gegenüber dem Vorjahreswert um 3,3 % auf 47,7 Mio. Euro. Die Abschreibungen gingen um 24,6 % auf 9,0 Mio. Euro zurück.

Die Cost-Income-Ratio verbesserte sich auf 64,6 % - von 71,4 % im Vorjahreszeitraum.

Für das Gesamtjahr bleibt das im Frühjahr erhöhte Gewinnziel der Bank unverändert bei 50 Mio. Euro vor Steuern.

Fragen richten Sie bitte an: Daniel Fard-Yazdani, Investor Relations, comdirect bank AG, Pascalkehre 15, D-25451 Quickborn, Telefon +49(0)4106-704-1966, Telefax +49(0)4106-704-1969, E-Mail investorrelations@comdirect.de

Suche nach Veröffentlichungen