English

Ad-hoc-Mitteilung

25.02.2002 - comdirect: Schließung der italienischen Tochtergesellschaft

Quickborn, 25. Februar 2002. Auf der heutigen Hauptversammlung der comdirect bank S.p.A., Mailand, wurde die Liquidation des Unternehmens beschlossen.

Preiskämpfe haben in Italien zu einem inakzeptablen Preisniveau geführt. Die Geschäftsentwicklung entsprach daher und aufgrund der anhaltenden Baisse an den Aktienmärkten im Jahr 2001 nicht den Planungen und Erwartungen. Die Gewinnschwelle war in der ursprünglich angestrebten Zeit nicht mehr zu erreichen.

Da andere Handlungsoptionen zu keinem hinreichenden Erfolg führten, gibt die comdirect bank AG jetzt die Beteiligung auf. Bei der comdirect bank AG, die 100% der Anteile an dem italienischen Tochterunternehmen hält, führt dieser Schritt zu einer außerordentlichen Wertberichtigung in der Bilanz 2001 in Höhe von Euro 51,7 Mio.

Mit der Schließung setzt die comdirect bank AG die angekündigten Maßnahmen zur Konzern-Restrukturierung mit dem Ziel durchgreifender Kostenreduzierung um.


Ansprechpartner:

comdirect bank AG

Investor Relations
Gregor Sparfeld
Tel. 04106 / 704 - 1966

Suche nach Veröffentlichungen