/cms/img/Herostage_01_cominvest_sm_1x.svg, /cms/img/Herostage_01_cominvest_lg_1x.svg, /cms/img/Herostage_01_cominvest_md_1x.svg

Mittendrin – Finanzbegriffe
im cominvest Newsletter
kurz erklärt

 

SPACs: Bitte was?

SPACs sind in aller Munde. Wir haben die 3 wichtigsten Infos für Sie kurz zusammengefasst.

1. Hinter SPACs (Special Purpose Acquisition Companies) stehen Zweckgesellschaften, die gegründet werden, um andere Firmen an die Börse zu bringen. Eine SPAC betreibt selbst also kein operatives Geschäft, sondern sie sucht sich eine andere Firma, die aktiv ist und an die Börse möchte.

2. Die Pandemie befeuert zwar den aktuellen Boom, doch der rasante Anstieg ist vor allem darauf zurückzuführen, dass viele Unternehmen die positive Entwicklung an den Aktienmärkten nutzen und möglichst schnell an die Börse gehen wollen.

3. Die Börsenzulassung geht bei SPACs viel schneller als bei anderen Börsengängen. Entgegen dem üblichen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten, sind es bei SPACs in der Regel nur 8 Wochen. Für den Börsengang im Eiltempo, den dahinterstehenden dringenden Kapitalbedarf und die mangelnde Transparenz oder Sorgfalt bei der Auswahl von Unternehmen werden SPACs deshalb auch oft kritisch betrachtet.