Pressemitteilung

18.06.2012 - Städtereport Frankfurt: Familien zieht es nach Kalbach-Riedberg und Berkersheim

Quickborn. Erst die Arbeit, dann die Hängematte: Wer im Urlaub keine Sorgen um sein Wertpapierdepot im Gepäck haben möchte, kann es vor der Abreise mit intelligenten Orderfunktionen ausstatten. Mit einem Trailing Stop etwa können sich Anleger nicht nur gegen Verluste absichern, sondern auch von eventuellen Kurssteigerungen profitieren. Fällt der Handelskurs auf oder unter einen festgelegten Wert, wird das Stop-Loss der Order aktiviert und das Wertpapier zum nächstmöglichen Zeitpunkt verkauft. „Bei steigenden Kursen jedoch wird der Stoppwert automatisch nach oben angepasst – mögliche Gewinne werden also durch einen dynamischen Puffer abgesichert“, sagt Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei der comdirect bank.


Wer aufgelaufene Gewinne realisieren und sich gleichzeitig gegen Verluste wappnen möchte, kann sich für die Order One Cancels Other entscheiden: Dabei wird eine Stop-Loss-Order mit einem Verkaufslimit nach oben kombiniert. „Kommt eine der beiden Funktionen zur Ausführung, wird die andere Order entsprechend gelöscht“, erläutert Wolf. Zwei Orders gleichzeitig geben Anleger auch bei der Funktion Next Order auf. Allerdings aktiviert hier die Ausführung des ersten Handelsauftrags automatisch die Aufgabe der zweiten Order. „Damit kann zum Beispiel ein Wertpapier beim Kauf über ein Limit sofort vor einem Verlust durch eine Stop-Loss-Order geschützt werden.“ 


Sämtliche Komfort-Orders mit Ausnahme der Next Order sind bei comdirect neben dem Handel über das Börsenparkett auch im außerbörslichen Handel („LiveTrading“) verfügbar.


Weitere Informationen: http://www.comdirect.de/trading-services 


Hinweis für Redaktionen
Alle Pressemitteilungen finden Sie unter www.comdirect.de/presse
Sofern Sie keine Informationen erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit unter presse@comdirect.de

Pressekontakt
comdirect bank AG, Pascalkehre 15, D-25451 Quickborn
Johannes Friedemann, E-Mail presse@comdirect.de
Telefon +49 (0) 41 06/704-1340, Telefax +49 (0) 41 06/704-3402

 

 

Pressearchiv